Cv protection integriert die neuste technologie in warehouse management system wms - Nitril, Vinyl Latex handschuhe großhandel- Wiederverschliessbarebeutel


/ / / /
CV Protection

CV Protection integriert die neuste Technologie in Warehouse Management System (WMS)

In diesen Zeiten in der die technologischen Fortschritte eine wichtige Rolle spielen, haben wir ein neues Software für unser Lagerverwaltungsystem integriert.

Durch diesen Artikel möchten wir Ihnen gerne dieses neues Lagerverwaltungssystem vorstellen, dass vor einiger Zeit zu unser ERP hinzugefügt wurde, damit Sie besser die Vorbereitung Ihrer Bestellungen kennen.

Wie ist der Verlauf der Bestellung in unseren Einstellungen bis diese schliesslich geliefert wird? Dieser Prozess sieht nicht so leicht aus, wenn man weiss, dass es in CV Protection mehr als 1.000 Produkt-Referenzen gibt, etwa 90 Bestellungen pro Tag verarbeitet werden und die Lagerfläche grösser als 6.000 m2 gross ist.

Zuerst möchten wir einige Begriffe aufklären, da es möglich ist, dass man sonst diesen Artikel nicht richtig folgen kann, da in der Technologie zahlreiche Sigeln vorhanden sind.

¿Was ist ERP (Enterprise Resource Planning)?

Es ist ein Computer Programm, dass die unternehmerische Aufgaben, die ein Betrieb kontrollieren muss, vereint (Produktion, Logistik, Auslieferung, Stock, Inventar, Rechnung, und Lieferscheine, Information der Kunden, usw.)

Dieses System ist in den sogennanten back office Systeme klassifiziert, da das Betrieb und der Kunde nicht miteinander verbunden sind. Im Gegenteil als das Front Office System in dem das Betrieb doch mit den Kunden verbunden ist, zum Beispiel im Online Verkauf, Intranet, usw durch einem CRM (Customer Relationship Management)

Die Systeme die auch den Lieferant einschliesen werden SRM (Supplier Relationship Management) gennant.

In unserem Fall benutzen wir ein ERP namens Logic, von Sage.

¿Was ist ein WMS?

Es ist ein Lagerverwaltungssystem, üblicherweise bekannt als WMS (Warehouse management system). Dieses System sollte mit den vorher erklärten Systeme verbunden sein.

Aber, wie funktioniert es?

A) Einrichtung des Lagers:

Ohne diesen Schritt wäre jede Verbesserung nicht effektiv. Zuerst muss man absolut alles im Lager inventarisieren, falls es nicht früher gemacht wurde. Danach stellt man fest, welche die Produkte sind, die sich mehr verkaufen, da diese Produkte mehrmals ersetzt werden müssen. Später muss man eine Untersuchung der verfügbaren Lagerfläche durchführen: Flure, Regale, Höhen, Türe und Eingänge. ¿Warum ist das notwendig? Weil der nächste Schritt, alles wieder im Lager zu reorganisieren ist (unser Lager hat 6.000 m2), mit Blick auf der Ersetzung der Produkte und der Zugänglichkeit. So werden die Flure, die näher zur Laderampe sind, und die Regale, die sich unten befinden, die Produkte bewahren, die öfters erstezt werden. Nach dieser Richtlinie werden die Artikel organisiert.

B) Einrichtung des Personals:

Für jeden Arbeiter wird einen eigenen Benutzer erstellt, der nur für diese Person funktionieren wird, da dieses System durch Stimmerkennung läuft. Jeder Benutzer hat einen Aparat mit Kopfhörer und Mikrofon, ein Barcode-Scanner, ein Gabelstapler und ein mini-Etikettendrucker.

Jeder Benutzer hat 3 Arbeitsmodus: Eingang der Waren, Ausgang der Waren und Ersetzung der Waren. Am Anfang des Werktages, weisen die verantwortliche Personen des Lagers die Arbeiter in einen diesen Modus zu. Automatisch wird das System den Arbeiter Anweisungen geben, durch einen Voice-Picking, welches die Schrift in Stimme verwandelt.

Dieses Voice-Picking, ist nicht sehr üblich in einem Unternehmen unserer Grösse. Normalerweise werden Papiere oder PDAs benutzt. Dass die Stimme integriert wird, ist eine wesentliche Verbesserung, da es den Arbeiter erlaubt, die Hände immer frei zu haben und kann deswegen schneller und sicherer arbeiten. Ausserdem muss er nicht lesen, was die Möglichkeit von Fehlern wesentlich verringert, da das System auf die konkrete Lage der Produkte anweist und der Benutzer seine Position in diesem Moment laut ausspricht um die konkrete Position zu bestätigen. Dann teilt das Aparat die genaue Menge der Produkte der Bestellung den Arbeiter mit, welcher dies durch das Scanen der Kode überprüft . Dieser Prozess wird wiederholt bis die Bestellung vollständig ist. Wenn etwas in einem Punkt nicht stimmen würde, springt das System nicht an die nächste Anweisung. Ausserdem optimiert das System die Fahrstrecke bis zur Ware um keine Zeit zu verlieren, deswegen ist die vorher erklärte Ordungn im Lager essentiell.

  • Eingang der Ware: Die Kontainer werden entsprechend einer im System registrierte Richtlinie entladen und paletisiert. Die Partienummer und das Ablaufdatum wird registriert. Automatisch wird der Warenbestand in unserem ERP und WMS aktualisiert. Die Etiketten, die eine konkrete Palette auf einen konkreten Raum zugeordnet haben, werden gedruckt. Das Aparat zeigt den Arbeiter den Platz dieser Palette an. Dieses System hat ein wesentliches Vorteil: der Warenbestand wird automatisch aktualisiert, was weiterhin erlaubt, Bestellungen weiterzugeben auch wenn die Waren sich noch nicht in ihrem Platz befinden.
  • Ausgang der Waren oder Bestellungvorbereitung: im nächsten Paragraph erklärt.
  • Ersetzung: Die Bestellungen werden vorbereitet und deswegen bilden sich Hohlräume in den Regalen. Es gibt eine Person y dafür sorgt, dass siese Holhlräume immer gefüllt sind, was viel schnellere Vorbereitungen ermöglicht, da die Produkte immer in den zugänglicheren Höhen und Regalen verfügbar sind.

Nach dieser kurzen Erkläreung der Konzepte werden wir den Prozess der Zubereitung der Bestellung erklären:

 

1) Erzeugung der Bestellung:

Unsere Mitarbeiter im Büro, fügen die Bestellung in unser ERP ein.

2) Automatische Verbindung an das WMS.

3) Zuweisung der Bestellungen:

Die verantworliche Personen des Lagers empfangen die Bestellungen die sich im Moment erzeugen und können diese zwischen den Aktiven Benutzern verteilen (Mitarbeiter die in diesem Moment arbeiten) oder die Verteilung kann systematisch einen Benutzer zuweisen.

Im Moment, indem einem Arbeiter eine Bestellung zugewiesen wurde, und dieser das OK durch dem Mikrophon gibt, wird eine Etikette gedruckt und das Voice-Picking fängt an den Arbeiter Anweisungen über den Artikeln der Bestellung und deren Stelle zu geben.

4) Zubereitung der Bestellung:

Das WMS weist den Arbeiter durch 3 Ziffern an den genauen Flur, Regal und Höhe der Ware an. Wenn sich der Arbeiter auf diesem genauen Ort befindet, muss er diese drei Ziffern laut ausprechen. Danach wird die Menge von Schachteln oder Kartons angesagt (das Programm kalkuliert diese Menge automatisch), die der Arbeiter hier nehmen muss. Danach werden die Koden des Kartons durch ein Lesegerät überprüft und erst dann kann der Arbeiter die Bestellung weiterführen. Sobald die Bestellung vorbereitet ist, werden die Aufkleber für die Transportfirma automatisch gedruckt. Jetzt ist es nicht mehr notwendig die gesamte Bestellung zu wiegen, da das System das Gewicht und Grössen der Produkte kennt und auf dieser weise, das gesamte Gewicht automatisch berechnet.

Ausserdem, wird die Bestellung automatisch auf unser ERP übertragen und die Produkte werden im System abgezogen, so dass wir den Warenbestand in jedem Moment garantiert kennen.

5) Abnahme der Bestellung durch der Transportfirma.

 

 

Insgesamt bietet uns das System viele Vorteile an: eine unglaubliche schnelligkeit in der Vorbereitung der Bestellungen, der Warenbestand ist immer aktulisiert, es ist schwierig für den Arbeiter sich zu Irren, und wenn ein Fehler auftritt, ist es leicht den zu erkennen, die Arbeiter im Lager mussen das Produkt und das Lager nicht kennen, da das System ihnen führt, jetzt ist es nicht mehr notwendig die Paletten zu wiegen und messen und die negative Auswirkungen auf die Umwelt werden stark reduziert, da das Gebrauch von Papier 50% reduziert wird.

 

Selbstverständlich ist alles nicht vorteilhaft. Dieses System hat einen Nachteil, da die Veränderungen in den Bestellungen fast unmöglich sind. Manchmal passiert es, dass ein Kunde uns 20 Minuten später anruft, weil er vergessen hatte dieses und jenes in der Bestellung hinzuzufügen. Mit diesem System ist es fast unmöglich etwas in der Bestellung zu verándern, da die Bestellungen in weniger Zeit schon im Lastwagen sind. Deswegen ist es wichtig, dass Sie die Bestellungen bevor Sie diese senden, gut überprüfen.

Wie Sie sehen, ist es nicht leicht gewesen dieses System einzuführen, ohne unsere Aktivität zu hemmen. Diese Veränderungen haben eine grosse Anstrengung vieler Mitarbeiter bedeutet und deswegen möchten wir uns gerne hiermit dafür bedanken.

 
Kommentare

Noch keine Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar
 

Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies für eine bessere Erfahrung Sollten Sie fortfahren, nehmen wir an, Sie sind einverstanden. Mehr über cookie-politique.